Demenzprävention mit Methylenblau

Bereich für unsortierte Themen, die nicht in die unteren Rubriken passen.

Moderatoren: mario, waldfee, micha

Antworten
Benutzeravatar
clamo557
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2023, 14:00

Demenzprävention mit Methylenblau

Beitrag von clamo557 »

Hallo Forum, hat hier jemand Informationen zum Ergänzungsmittel Methylenblau in Hinblick auf die Demenz beziehungsweise Psyche allgemein?
Es soll ein dtarkes Antioxidanz sein und mit 100mg täglich könnte man einer altersbedingten Hirnerkrankung vorbeugen.

Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 98
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Re: Demenzprävention mit Methylenblau

Beitrag von mario »

clamo557 hat geschrieben: 20.02.2024, 00:33 Hallo Forum, hat hier jemand Informationen zum Ergänzungsmittel Methylenblau in Hinblick auf die Demenz beziehungsweise Psyche allgemein?
Es soll ein dtarkes Antioxidanz sein und mit 100mg täglich könnte man einer altersbedingten Hirnerkrankung vorbeugen.
Methylenblau ist kein Nahrungsergänzungsmittel, sondern ein Arzneimittel. Es ist kein natürlicher Stoff sondern ein chemischer Farbstoff. Er wird vorrangig in er diagnostischen Medizin angewendet oder auch als Antidot bei Vergiftungen bzw. ist es ein Notfallmittel gegen Malaria.
Bei Überdosierungen (<138mg/Tag ) kann es schwerwiegende Nebenwirkungen wie u.a. Herzrythmusstörung, Bluthochdruck, Schwindel, Verwirrtheit bis hin zu Hirnschädigungen haben.
Es gab wohl mal Forschungen zum Thema und Methylenblau Alzheimer, doch die Wirksamkeit konnte nicht belegt werden.

Ich würde die Finger davon lassen und nicht im Selbstversuch mir ein synthetisches Mittelchen einverleiben, bei dem es keine belegten Wirksamkeiten oder auch (Langzeit)erfahrungen gibt. Außerdem wäre ich da auch mit Onlinekäufen vorsichtig, da Du nie weisst was wirklich drin ist oder wie rein die Lösung ist.
Wenn Du präventiv gegen Demenz, Alzheimer und Co wirken willst, dann fang doch erstmal klassisch an mit: gesunder Ernährung, den richtigen Nahrungsergänzungen/Vitalstoffen, moderater Bewegung, Stressmanagement, Meditation, Gedankenhygiene...

Benutzeravatar
clamo557
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 17.10.2023, 14:00

Re: Demenzprävention mit Methylenblau

Beitrag von clamo557 »

Ohhh, hätte ich jetzt nicht gedacht. Also ist es kein Wundermittel, selbst wenn die Dosis sehr niedrig ist? Nun dann bestell ich es mir lieber nicht. Bei Amazon gab es einen Sonderverkauf mit allerdings durchweg positiven Bewertungen. Ok danke ich überdenke es nochmals.

Benutzeravatar
mario
Moderator
Moderator
Beiträge: 98
Registriert: 11.03.2022, 13:50
Wohnort: Dresden

Re: Demenzprävention mit Methylenblau

Beitrag von mario »

clamo557 hat geschrieben: 21.02.2024, 13:18 Ohhh, hätte ich jetzt nicht gedacht. Also ist es kein Wundermittel, selbst wenn die Dosis sehr niedrig ist? Nun dann bestell ich es mir lieber nicht. Bei Amazon gab es einen Sonderverkauf mit allerdings durchweg positiven Bewertungen. Ok danke ich überdenke es nochmals.
Nein, kein Allround-Wundermittel! ;-)
Auch wenn dieses Gesundheitsforum Pro-Nahrungsergänzungsmittel ist, dann (sagt der Name schon) bleiben sie auch NUR Ergänzungsmittel. Der Hauptteil sollte immer durch eine gesunde Lebensweise mit Bewegung, vitalstoffreicher, natürlicher Ernährung und einem ausgegeglichenen Geist kommen. Das EINE Wundermittelchen gibt es leider nicht!

Antworten

Noch kein Mitglied?

Trete unserer Gesundheits-Gemeinschaft bei.
Mitglieder können Themen und Umfragen starten, Beiträge beantworten,Themen abonieren, Dateien up/downloaden und vieles mehr...
Es ist frei und dauert keine Minute

Registrieren

Oder logge Dich hier ein